Graubünden

Im Hochsommer über den Alpen fliegen?

Kein Problem in Savognin !

Wir fliegen hoch über den 3000er während unserer Flugwoche in den Alpen.

Und geniessen die Bündner Bergwelt...

Unser Fluggebiet

Graubünden bietet unendlich viele Möglichkeiten zum Gleitschirmfliegen. Unser Basis-Standort liegt in Savognin im Oberhalbstein und ist zugleich auch unser primäres Fluggebiet. Mehrere 3000er umrahmen das grosse Tal. Allein schon ein „Rundflug“ dauert mehrere Stunden und bietet ein atemberaubendes Panorama vom Flachland bis ins Engadin. Speziell: Da es sich um ein Hochtal auf 1200müM handelt, kann auch im Hochsommer mit einem nur mässigen Talwind immer geflogen und sicher gelandet werden.
Sollten mal ganz ungünstige Bedingungen herrschen, können wir ins Domleschg oder ins Prättigau (Fanas) ausweichen.

Betreuung

Wir kümmern uns um euch und bieten eine abwechslungsreiche Flugwoche. Unterkunft, Bus-Shuttle, Seilbahn – alles ist bestens organisiert und die Gruppe kann sich voll aufs Fliegen fokussieren – und dabei die herrliche Alpenregion erleben.
Kulinarisch geniessen wir die typischen Bündner Spezialitäten sowie Weine aus der Region.
Ausflüge ins nahegelegene Engadin oder eine Bergwanderung bietet eine willkommene Abwechslung bei nicht-fliegbaren Tagen.

Region und Klima

Graubünden ist die Sonnenstube der Schweiz. Und ist mit Fanas wohl eines der bekanntesten Fluggebiete der Alpen.
Die Thermik ist hochalpin stark und beginnt bereits im Februar und dauert bis in den November hinein. Im Hochsommer steigt die Nullgradgrenze bis über 4000m. Dank den hochgelegenen Startplätzen
auf über 2000m ist der Thermikeinstig dennoch gewährleistet.

Reiseinformationen

Datum

Sa. 8. – 15. August 2020

Beschreibung

Während in vielen Alpentälern im Hochsommer aufgrund der starken Talwinde nicht mehr geflogen (resp. gelandet) werden kann, bietet Graubünden mit den Hochtälern perfekte Bedingungen zum Thermikfliegen und Soaren. Wir verbringen unsere Flugwoche hauptsächlich in Savognin im Oberhalbstein. Eine moderne Seilbahn bringt uns bequem auf 2100müM zu unserem Startplatz. Von hier aus erfliegen wir all die umliegenden 3000er oder gehen auf Strecke Richtung Domleschg oder Davos/Prättigau. Dem ambitionierten Streckenpiloten sind keine Grenzen gesetzt. Aber auch der Gelegenheits-Pilot kann längere Thermikflüge im Tal geniessen.
Wir logieren im Zentrum von Savognin in einem 3-Sterne-Hotel in Doppelzimmern (EZ auf Anfrage). Unser Bus bringt uns bequem in die verschiedenen Flugregionen und dient auch als Rückhol-Service.

Enthaltene Leistungen

– Bus-Transfer ab Bahnhof Chur nach Savognin (und retour)
– Unterkunft im Hotel in Savognin (Doppelzimmer; Einzelzimmer gegen Aufpreis)
– reichhaltiges Frühstück und Lunch-Pack
– Bus-Transport in die Fluggebiete
– Rückholung bei Aussenlandungen
– Einweisung ins Fluggebiet / Meteobriefing
– Infos zu Gefahren und Verhalten; Notfall-Konzept
– Alternative Aktivitäten bei nicht fliegbaren Tagen

Nicht enthalten

– Anreise und Rückreise nach Graubünden
– Verpflegung (Nachtessen, Getränke)
– Versicherung

Kosten

CHF 1550.-

Teilnehmerzahl

min. 4 / max. 7 Personen

Anforderung

– Gleitschirm-Brevet D/A/CH
– 3 Jahre Flugerfahrung
– Eigene Ausrüstung
– PBM-Funkgerät